Startseite / Fußball / 2. Bundesliga / Paderborn zweimal ohne Bertels und Vrancic

Paderborn zweimal ohne Bertels und Vrancic

Zweitligist akzeptiert Strafmaß nach Roten Karten in Fürth
Nach ihren Platzverweisen beim 0:3 in Fürth müssen Mario Vrancic und Thomas Bertels vom Fußball-Zweitligisten SC Paderborn 07 jeweils zwei Meisterschaftsspiele pausieren. Der SCP stimmte dem Strafmaß zu, das der Kontrollausschuss des Deutschen Fußball Bundes (DFB) verhängt hatte.

Vrancic hatte nach einem Zusammenprall im Mittelfeld in der 74. Spielminute die Rote Karte gesehen. Der Kontrollausschuss wertete diese Aktion als „rohes Spiel“ und belegte ihn mit einer zweiwöchigen Sperre. Vrancic wurde zugute gehalten, dass er in der betroffenen Situation die Absicht hatte, den Ball zu spielen.

Bertels beschwerte sich beim Schiedsrichter über den Platzverweis für seinen Mitspieler und sah ebenfalls die Rote Karte. Der Kontrollausschuss wertete die Aktion als „Beleidigung des Schiedsrichters“ und verhängte ebenfalls zwei Spiele Pause als Strafe. Das Urteil fiel in dieser Höhe aus, weil Bertels bislang sportgerichtlich nicht in Erscheinung getreten war.

Das könnte Sie interessieren:

Zweitligist FC St. Pauli verpflichtet Ex-Schalker Tore Reginiussen

34-jähriger Norweger hat Vertrag bis zum Saisonende unterschrieben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.