Startseite / Fußball / 2. Bundesliga / Paderborn besiegt eigene U 23 im Test 3:0

Paderborn besiegt eigene U 23 im Test 3:0

Cheftrainer André Breitenreiter schont neun Stammspieler

Im Trainingsspiel gegen die eigene U 23 konnten die Stürmer aus dem Zweitliga-Kader des SC Paderborn 07 zusätzliches Selbstvertrauen tanken. Rick ten Voorde und Saliou Sané trafen beim 3:0-Erfolg ebenso wie Innenverteidiger Patrick Ziegler. Insgesamt nutzten die Profis ihre Überlegenheit im Kopfballspiel aus.

Ohne neun Stammspieler gingen die Paderborner das Trainingsspiel gegen den Nachwuchs aus den eigenen Reihen an. Torwart Lukas Kruse sowie Uwe Hünemeier, Jens Wemmer, Thomas Bertels, Markus Krösche, Alban Meha, Daniel Brückner, Johannes Wurtz und Mahir Saglik waren nicht von der Partie, verfolgten das Flutlicht-Spiel aber größtenteils als Zuschauer.

Im 4-4-2-System schickte Cheftrainer André Breitenreiter (auf unserem Foto in der Mitte) seine Mannschaft auf den Rasen. Die ersten Ausrufezeichen setzte Sané. In der 17. Minute scheiterte der Angreifer noch unglücklich an der Latte, den anschließenden Eckball nutzte er per Kopfball zur 1:0-Führung.

Im zweiten Durchgang bauten die Profis die Führung aus. Auf Flanke von Marc Vucinovic stieg Ziegler am Fünf-Meter-Raum am höchsten und vollendete zum 2:0. Der dritte Treffer entsprang einer Standardsituation: Der eingewechselte Mario Vrancic bediente per Freistoß ten Voorde, der ebenfalls mit einem Kopfball den 3:0-Endstand markierte.

 

Das könnte Sie interessieren:

3:3! Torfestival im Top-Spiel zwischen Fortuna Düsseldorf und Greuther Fürth

Team von Trainer Uwe Rösler klettert auf Relegationsplatz drei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.