Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / FCR 2001 Duisburg: Bitteres Pokal-Aus

FCR 2001 Duisburg: Bitteres Pokal-Aus

Bei Zweitligist SC Sand setzte es eine 0:6-Pleite – SGS Essen weiter

Der Frauen-Bundesligist FCR 2001 Duisburg hat sich im Achtelfinale um den DFB-Pokal eine Blamage eingehandelt. Beim Zweitligisten SC Sand setzte es eine 0:6-Niederlage. Abwehrspielerin Marina Himmighofen handelte sich zu allem Überfluss wegen einer Notbremse eine Rote Karte ein. „Ganz klar: Wir haben uns hier absolut blamiert und sind sehr, sehr enttäuscht. Es wird nun extrem schwer, aus diesem tiefen Tal wieder heraus zu kommen“, so Co-Trainerin Annemieke Kiesel, die den gesperrten FCR-Cheftrainer Sven Kahlert auf der Bank vertrat.

Endstation war die Runde der letzten 16 Vereine auch für Bayer 04 Leverkusen. Gegen den Ligakonkurrenten BV Cloppenburg musste sich die Mannschaft von Thomas Obliers trotz langer Führung am Ende 1:2 (1:0) geschlagen geben.

Aus NRW sind jetzt nur noch die SGS Essen (4:2 gegen den 1. FC Saarbrücken) und Zweitliga-Spitzenreiter 1. FC Köln (2:0 gegen den FC Bayern München) im Wettbewerb.

 

Das könnte Sie interessieren:

1. FC Köln: Christian Clemens heuert bei Darmstadt 98 an

29-jähriger Flügelspieler folgt seinem ehemaligen Trainer Markus Anfang.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.