Startseite / Fußball / 2. Bundesliga / DSC Arminia Bielefeld: Geringer Schuldenabbau

DSC Arminia Bielefeld: Geringer Schuldenabbau

Verbindlichkeiten von 25,7 Millionen auf 25 Mio. Euro gesenkt

Der Schuldenstand des Zweitligisten Arminia Bielefeld ist im abgelaufenen Geschäftsjahr nur ein wenig kleiner geworden. Wie der Traditionsverein aus Ostwestfalen auf seiner Jahreshauptversammlung am Montagabend bekannt gab, beliefen sich die Verbindlichkeiten zum Ende des Geschäftsjahres (im Juni 2013) auf rund 25,7 Millionen Euro. Nach Vereinsgaben werden die Schulden am Ende des Jahres bei rund 25 Millionen Euro liegen.

Bei der Versammlung wurde Hartmut Ostrowski, ehemaliger Vorstandsvorsitzender des Bertelsmann-Konzerns, einstimmig zum Chef des Wirtschaftsrates gewählt. Gleichzeitig rückte der 55-Jährige in den Aufsichtsrat auf und soll auch dort den Vorsitz übernehmen.

Das könnte Sie interessieren:

Rot-Weiss Essen: DFB-Pokal-Achtelfinale am 2. Februar

Partie gegen Bayer 04 Leverkusen ab 18.30 Uhr nicht live im Free-TV.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.