Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / S04: Huntelaar-Rückkehr erst im Februar

S04: Huntelaar-Rückkehr erst im Februar

Der Angreifer sollte eigentlich bereits im Januar ins Mannschaftstraining einsteigen

Die Serie von Negativmeldungen über Klaas-Jan Huntelaar, Angreifer des FC Schalke 04,
reißt nicht ab. Nach zwei Innenbandrissen gab der 30-Jährige jetzt bekannt, dass er seine
Rückkehr ins Mannschaftstraining der „Königsblauen“ erneut verschieben muss. Ursprünglich
sollte der Niederländer mit Schalke ins Winter-Trainingslager nach Katar fliegen und dort das
Training aufnehmen. Doch Huntelaar selbst plant erst mit einem späteren Comeback. „Ich
will im Februar wieder auf dem Trainingsplatz stehen“, äußerte sich Huntelaar in der nieder-
ländischen Zeitung „De Volkskrant“.

Bereits weiter im Genesungsprozess ist Chinedu Obasi. Der 27-Jährige trainiert seit einiger
Zeit wieder mit der Mannschaft, wartet jedoch nach seiner Schienbein-OP noch auf den ersten
Spieleinsatz.

Christian Clemens (Zerrung) und Kyriakos Papadopoulos (Bänderdehnung) absolvierten nach
ihren Verletzungen eine Reha-Einheit.

 

Das könnte Sie interessieren:

Braunschweig: Ex-Paderborner Jayden Bennetts im Training

20-jähriger Offensivspieler blieb bei Ostwestfalen ohne Einsatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.