Startseite / Fußball / 2. Bundesliga / VfL Bochum: Erneute Geldstrafe droht

VfL Bochum: Erneute Geldstrafe droht

Der VfL musste in dieser Saison wegen Pyro-Vergehen bereits 25.000 Euro zahlen

Dem VfL Bochum droht eine erneute Geldstrafe wegen Abbrennen von Pyrotechnik. Im Auswärtsspiel bei Arminia Bielefeld (2:0) zündeten „VfL-Fans“ vor und nach der Partie zahlreiche Bengalos. Der Verein von der Castroper Straße musste in dieser Saison bereits 25.000 Euro wegen Pyro-Vergehen bezahlen. „Ich schäme mich für diese Idioten“, sagte VfL-Trainer Peter Neururer nach dem jüngsten Ereignis.

 

Das könnte Sie interessieren:

FC Schalke 04: Trauriges Jubiläum für Simon Terodde

150. Zweitliga-Tor bei 1:2-Heimniederlage gegen Karlsruher SC.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.