Startseite / Fußball / 2. Bundesliga / Paderborn: Breitenreiter muss gegen Aue umbauen

Paderborn: Breitenreiter muss gegen Aue umbauen

Ohne fünf Stammkräfte peilt Paderborn den vierten Heimsieg an

SCP-Trainer André Breitenreiter

SCP-Trainer André Breitenreiter muss gegen den FC Erzgebirge Aue (Sonntag, 13.30 Uhr)
gleich fünf Akteure ersetzen. Neben den verletzten Markus Krösche und Sebastian
Schonlau stehen dem 40-Jährigen auch die drei gesperrten Spieler Mario Vrancic, Thomas
Bertels und Daniel Brückner nicht zur Verfügung. Beide Mannschaften haben aktuell die
gleiche Punktzahl (19 Zähler) auf dem Konto, erzielten zuletzt aber unterschiedliche
Ergebnisse. Während der SCP in Sandhausen trotz zweimaliger Führung mit 2:3 unterlag,
feierte Aue einen 3:0-Heimsieg gegen Fortuna Düsseldorf. „Wir fangen bei Null an, wollen
die Zuschauer mitnehmen und mit aller Macht den Dreier einfahren“, so die Marschroute
von Breitenreiter

 

Das könnte Sie interessieren:

SC Paderborn: Wiedersehen mit Sören Gonther und Ben Zolinski

Team von Trainer Steffen Baumgart will beim FC Erzgebirge Aue nachlegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.