Startseite / Fußball / 2. Bundesliga / Fortuna: Oliver Reck als Interimstrainer

Fortuna: Oliver Reck als Interimstrainer

 

Ex-Nationaltorwart springt für beurlaubten Mike Büskens ein – Bolly gesperrt

Nach der Freistellung von Cheftrainer Mike Büskens wird bei Fußball-Zweitligist Fortuna Düsseldorf bis auf Weiteres der bisherige Torwarttrainer Oliver Reck die Leitung der Trainingseinheiten übernehmen. Das gab der Verein am Montag bekannt. Der ehemalige Nationaltorwart, der in 471 Bundesliga-Spielen für den SV Werder Bremen und den FC Schalke 04 zwischen den Pfosten stand, hatte bei seinen letzten Stationen beim FC Schalke 04 und beim MSV Duisburg bereits Erfahrungen als Trainer gesammelt. Mit Büskens soll Reck zuvor ein langes Gespräch gehabt und sich die „Erlaubnis“ geholt haben.

Verzichten muss Reck vorerst auf Mathis Bolly, der vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) im Einzelrichterverfahren wegen einer Tätlichkeit gegen den Gegner nach einer zuvor an ihm begangenen sportwidrigen Handlung mit einer Sperre von vier Meisterschaftsspielen der Lizenzligen belegt wurde. Darüber hinaus ist Bolly bis zum Ablauf der Sperre auch für alle anderen Meisterschaftsspiele der Rot-Weißen gesperrt.

 

Bolly war in der 69. Minute des Zweitligaspiels gegen den Karlsruher SC am 29. November 2013 von Schiedsrichter Peter Sippel (München) des Feldes verwiesen worden. Die Fortuna hat dem Urteil zugestimmt, das Urteil ist damit rechtskräftig.

Das könnte Sie interessieren:

Fortuna-Trainer Preußer: „Positive Aspekte aus dem Spiel ziehen“

Düsseldorf verliert in der Nachspielzeit gegen Werder Bremen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.