Startseite / Fußball / International / WM: Deutschland gegen „CR7“, Boateng und Klinsi

WM: Deutschland gegen „CR7“, Boateng und Klinsi

Schwere Vorrundengruppe – Erstes Spiel am 16. Juni in Salvador

Die Gruppen-Auslosung für WM 2014 in Brasilien steht. Nun wissen die deutschen Nationalspieler, mit wem sie es bei den Titelkämpfen zu tun bekommen. In der Vorrunde geht es in Gruppe G gegen Portugal mit Superstar Cristiano „CR7“ Ronaldo (Montag, 16. Juni, ab 18 Uhr in Salvador), wie schon 2010 gegen Ghana mit Schalke-Profi Kevin-Prince Boateng (Samstag, 21. Juni, ab 21 Uhr in Fortaleza) und schließlich gegen die USA mit Ex-Bundestrainer Jürgen Klinsmann (Donnerstag, 26. Juni, ab 18 Uhr in Recife). Mögliche Achtelfinal-Gegner wären Belgien, Algerien, Südkorea oder Russland.

Das Eröffnungsspiel bestreiten am 12. Juni Gastgeber Brasilien und Kroatien in Sao Paulo.

Die Prämien für den Weltmeisterschaft-Titel standen beim DFB schon länger fest. Der Verband einigte sich mit dem Mannschaftsrat um Kapitän Philipp Lahm auf ein Modell, das bereits bei der EM 2012 Anwendung fand.

Demnach kassieren die Spieler für das Abschneiden in der Vorrunde sowie den Einzug ins Achtelfinale keine Prämien. Erst im Viertelfinale (50.000 Euro), Halbfinale (100.000 Euro), Finalteilnahme (150.000 Euro) und beim Titelgewinn (300.000 Euro) klingelt die Kasse.

Gruppe A: Brasilien, Kamerun, Mexiko, Kroatien

Gruppe B: Spanien, Chile, Australien, Niederlande

Gruppe C: Kolumbien, Elfenbeinküste, Japan, Griechenland

Gruppe D: Uruguay, Italien, Costa Rica, England

Gruppe E: Schweiz, Ecuador, Honduras, Frankreich

Gruppe F: Argentinien, Nigeria, Iran, Bosnien-Herzegowina

Gruppe G:
Deutschland, Ghana, USA, Portugal

Gruppe H: Belgien, Algerien, Südkorea, Russland

 

Das könnte Sie interessieren:

Mesut Özil: Profitieren Rot-Weiss Essen und S04 vom Transfer?

Ex-Nationalspieler gibt Wechsel zu Fenerbahce Istanbul bekannt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.