Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / S04 „bezahlt“ Achtelfinale mit Draxler und Höwedes

S04 „bezahlt“ Achtelfinale mit Draxler und Höwedes

Die Nationalspieler zogen sich voraussichtlich jeweils einen Muskelfaserriss zu.

Die Qualifikation für das Achtelfinale der Champions League musste der Bundesligist FC Schalke 04 teuer bezahlen. Mit Kapitän Benedikt Höwedes und Torschütze Julian Draxler verletzten sich beim 2:0 gegen den FC Basel am Mittwochabend zwei weitere Leistungsträger. „Beide haben einen Muskelfaserriss und können in diesem Jahr wohl nicht mehr spielen“, sagte Schalkes Trainer Jens Keller.

Nach seiner Roten Karte bei Borussia Mönchengladbach (1:2) ist Höwedes für die Bundesligapartie beim SC Freiburg am Sonntag (ab 15.30 Uhr) aber ohnehin gesperrt.

Das könnte Sie interessieren:

1. FC Köln: Neues Trikot für Conference League

Outfit wird erstmals am Donnerstag gegen Fehervar FC getragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.