Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Borussia Dortmund: Friedrich beißt auf die Zähne

Borussia Dortmund: Friedrich beißt auf die Zähne

Trotz einer Zehenentzündung lief der 34-Jährige in Hoffenheim auf

Im vorletzten Spiel des Jahres bei 1899 Hoffenheim (2:2) musste Jürgen Klopp, Trainer von Borussia Dortmund, erneut seine Viererkette umstellen. Der Grieche Sokratis fehlte gesperrt (Gelb-Rot). Dagegen biss Neu-Verteidiger Manuel Friedrich auf die Zähne. Der 34-Jährige war trotz einer Zehenentzündung mit von der Partie und hielt 90 Minuten durch. Neben ihm lief Youngster Marian Sarr in der Innenverteidigung auf. Der BVB lag schon 0:2 zurück, ehe Neuzugang Pierre-Emerick Aubameyang und Lukasz Piszczek noch zum Ausgleich trafen. Die Dortmunder bleiben damit Dritter vor dem punktgleichen Verfolger Borussia Mönchengladbach (0:0 in Mainz).

 

Das könnte Sie interessieren:

Hertha BSC: Sofortige Trennung von Jens Lehmann

Nach rassistischer WhatsApp-Nachricht des Ex-Nationaltorhüters.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.