Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / S04: Papadopoulos-Rückkehr nach 383 Tagen

S04: Papadopoulos-Rückkehr nach 383 Tagen

Der Grieche wurde beim 2:0 gegen den SC Freiburg kurz vor Spielschluss eingewechselt.

Beim 2:0-Heimsieg über den SC Freiburg durften sich die Anhänger des FC Schalke 04 über die Rückkehr von Kyriakos Papadopoulos freuen. Der Grieche wurde drei Minuten vor dem Spielende für Jefferson Farfan eingewechselt und kehrte damit erstmals 383 Tage nach seinem letzten Bundesliga-Spiel (1:3 beim Hamburger SV) im November 2012 auf die „Bühne“ der Bundesliga zurück. Mehrere Knie-Operationen zwangen den Innenverteidiger zu der langen Pause. „Ich bin sehr glücklich. Es war eine harte Zeit. Aber ich habe mich nie aufgegeben und jeden Tag aufs Neue hart für mein Comeback gearbeitet. Dass ich wieder einige Minuten spielen durfte, gibt mir ein sehr gutes Gefühl“, äußerte sich Papadopoulos. Auch sein Trainer Jens Keller freut sich über die Papadopoulos-Rückkehr: „Kyriakos Papadopoulos hat sich in den vergangenen Wochen und Monaten wahnsinnig herangekämpft. Ich hoffe, dass seine Leidenszeit nun endlich beendet ist. Er hatte sich die Einwechslung verdient.“

 

Das könnte Sie interessieren:

Offiziell: Klaas-Jan Huntelaar stürmt wieder für Schalke 04

Niederländischer Stürmer schon am Mittwoch gegen Köln spielberechtigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.