Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Ex-Präses Gerd Rehberg: „Keine Trainerentlassung bei Schalke“

Ex-Präses Gerd Rehberg: „Keine Trainerentlassung bei Schalke“

Jens Keller wird die „Knappen“ auch nach der Winterpause trainieren.

Kehrtwende in der Trainerfrage beim Bundesligisten FC Schalke 04. Bei einer mehrstündigen Sitzung von Vorstand und Aufsichtsrat am Montag sprachen sich die Verantwortlichen um Clemens Tönnies – unabhängig vom Ergebnis der Partie beim 1. FC Nürnberg (Samstag, 18.30 Uhr) – für einen Verbleib von Jens Keller in der Rückrunde aus. Die Meldung, dass der ehemalige Bremer Thomas Schaaf die Mannschaft in der Winterpause übernimmt, wurde dementiert. „Es gibt zum jetzigen Zeitpunkt keine Trainerentlassung“, äußerte sich Ex-Präsident Gerd Rehberg bei einer Veranstaltung am Dienstag zur aktuellen Situation.

„Es hätte keiner gedacht, dass ich so lange da bin“, sagte Keller nach dem jüngsten 2:0 gegen den SC Freiburg (Sonntag) zu seiner eigenen Situation. Der 43-Jährige ist nun ein Jahr im Amt.

Das könnte Sie interessieren:

Bayer 04 Leverkusen: Saison-Aus für Exequiel Palacios

Argentinischer Nationalspieler verpasst auch daher „Copa America“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.