Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Bor. Dortmund verbietet Aubameyangs Sprint-Duell

Bor. Dortmund verbietet Aubameyangs Sprint-Duell

Der 100-Meter-Vergleich zwischen dem Leichtathleten Julian Reus und Pierre-Emerick Aubameyang steigt erst im Sommer.

Nachdem der deutsche 100-Meter-Meister Julian Reus den pfeilschnellen Pierre-Emerick Aubameyang, Angreifer von Borussia Dortmund, zum Sprint-Duell herausgefordert hat, greift nun der BVB ein. Die Verantwortlichen der Schwarz-Gelben verboten – zumindest vorerst – den ungewöhnlichen Wettkampf. Den Borussen ist das Verletzungsrisiko während der Saison zu groß. Das Duell der beiden kann frühestens im Sommer über die Bühne gehen. Aubameyang (3,7 Sekunden) soll auf den ersten 30 Metern schneller als Weltrekordler Usain Bolt sein.

Das könnte Sie interessieren:

Schalke 04: Jetzt sogar drei Corona-Fälle – Quartett in Quarantäne

Heimspiel der „Knappen“ gegen Hertha BSC darf dennoch stattfinden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.