Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Bayer Leverkusen subventioniert Paris-Karten

Bayer Leverkusen subventioniert Paris-Karten

Der Werksclub will die Hälfte des Preises der Karten für das Auswärtsspiel bei Paris St. Germain bezahlen.

Vor einigen Tagen wurde das Achtelfinale der Champions League ausgelost. Bundesligist Bayer Leverkusen bekam mit Paris St. Germain keine leichte Aufgabe zugeteilt. Umso wichtiger, dass beim Auswärtsspiel in Paris die Mannschaft von Trainer Sami Hyypiä von den Fans unterstützt wird. Daher wird der Verein auch die Hälfte des Eintrittpreises übernehmen. Grund: „Die Ticketpreise in Paris sind horrend hhoch. Das fängt mit 60 Euro für den Gästeblock an und geht bis 200 Euro hoch. Deshalb haben wir uns entschlossen, unseren Fans die Karten zur Hälfte zu subventionieren. Nach Paris reisen unsere treuesten Fas mit, die wollen wir belohnen“, äußerte sich Michael Schade, Clubchef von Bayer, gegenüber dem „Express“.

Das könnte Sie interessieren:

Borussia Dortmund bleibt im Rennen – Dämpfer für Bor. M’gladbach

„Fohlen“ verspielen bei 2:3 in Hoffenheim eine 2:0-Führung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.