Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / Fortuna Köln holt Ex-Profi Albert Streit

Fortuna Köln holt Ex-Profi Albert Streit

Transferhammer in der Südstadt.

Spektakulärer Transfer beim SC Fortuna Köln: Der ehemalige Bundesliga-Profi Albert Streit verstärkt den Wintermeister der Regionalliga West. Beim Stadtnachbarn FC Viktoria Köln hatte Trainer Claus-Dieter „Pele“ Wollitz den 33-Jährigen zuletzt suspendiert. In den vergangenen Jahren (unter anderem beim FC Schalke 04) war der gebürtige Rumäne regelmäßig mit Negativschlagzeilen in Verbindung gebracht worden.

„Nachdem Albert Streit am Vormittag seinen Vertrag bei Viktoria Köln aufgelöst hat, nimmt er am Trainingsauftakt von Fortuna Köln am heutigen Nachmittag teil. Beide Seiten haben sich nach intensiven Gesprächen auf eine Zusammenarbeit verständigt und die wirtschaftlichen Eckpunkte festgelegt. Auch wenn es bislang lediglich eine mündliche Vereinbarung gibt, geht Fortuna Köln davon aus, dass es auch beim schriftlichen Vertrag keine Probleme geben wird. Da Albert Streit bereits ab heute dem Kader des Regionalligisten angehört, haben sich beide Seiten – trotz fehlender Unterschrift – dazu entschlossen, die Personalie bereits öffentlich zu machen“, heißt es in einer Pressemitteilung der Kölner.

„Wir haben uns in den vergangenen Wochen intensive Gedanken gemacht, wie wir den langfristigen Ausfall von Ozan Yilmaz kompensieren können“, erläutert Michael Schwetje, Geschäftsführer der Fortuna Köln Spielbetriebsgesellschaft mbH. „Uns ist bewusst, dass die Verpflichtung von Albert Streit sicherlich polarisiert. Nach intensiven internen Diskussionen und mehreren Gesprächen mit Albert Streit sind wir jedoch zu dem Ergebnis gekommen, dass dieser Transfer für uns zum jetzigen Zeitpunkt der richtige Schritt ist, um unsere hervorragende tabellarische Ausgangsposition zu nutzen.“

Das könnte Sie interessieren:

Wuppertaler SV: Vorstandsmitglied Ulrich Zerrath zieht sich zurück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.