Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Duisburg: Aus „Löwinnen“ werden „Zebras“

Duisburg: Aus „Löwinnen“ werden „Zebras“

Finanzierung des Frauen-Fußballs bis Juni 2015 gesichert.

Besondere Premiere in Zebrastreifen: Am Sonntag (ab 10 Uhr, live auf DFB-TV) werden die Fußballerinnen des MSV Duisburg zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte am DFB-Hallenpokal in der Magdeburger GETEC-Arena teilnehmen.

Mit dem Stichtag 1. Januar haben sich die Bundesliga-, aber auch die Nachwuchsspielerinnen des bisherigen FCR 2001 Duisburg nahezu komplett dem benachbarten MSV angeschlossen und gehen künftig nicht mehr als „Löwinnen“, sondern als „Zebras“ auf Punktejagd. Nur so war nach dem Insolvenzantrag des FCR der dauerhafte Erhalt des Frauenfußballs in Duisburg möglich.

Eine ausführliche Geschichte über die Zukunft des Frauen-Fu´balls in Duisburg finden Sie hier.

Das könnte Sie interessieren:

1. FC Köln siegt ohne künftigen BVB-Stürmer Anthony Modeste

34-jähriger Angreifer soll erkrankten Sebastien Haller ersetzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.