Startseite / Fußball / 3. Liga / MSV Duisburg: Ohne Wissing in die Türkei

MSV Duisburg: Ohne Wissing in die Türkei

Sprunggelenkverletzung stoppt Abwehrspieler – Test gegen FC Zürich.

Jens Wissing

Ohne Abwehrspieler Jens Wissing wird der Drittligist MSV Duisburg am Samstag ins Trainingslager nach Side (Türkei) reisen. Der im Sommer vom Zweitligisten SC Paderborn 07 zu den „Zebras“ gewechselte Abwehrspieler, der für den MSV noch kein Spiel bestreiten konnte, laboriert weiterhin an den Folgen einer Sprunggelenkverletzung, selbst ein Trainingseinsatz ist noch ausgeschlossen. Wann Wissing wieder einsteigen kann, ist offen.

Alle übrigen Akteure aus dem MSV-Kader können die einwöchige Reise ins Trainingslager antreten. In Side sind auch zwei Testspiele geplant: Am Dienstag, 14. Januar, trifft der MSV um 14 Uhr Ortszeit auf den FC Zürich (Schweiz), für den 17. Januar ist eine weitere Begegnung geplant (Gegner noch offen). Am Samstag, 18. Januar, kehrt der MSV dann nach Meiderich zurück.

Den letzten Test vor dem Start in die Restrunde der 3. Liga beim SSV Jahn Regensburg (Samstag, 25. Januar) bestreitet die Mannschaft von Trainer Karsten Baumann in der heimischen Schauinsland-Reisen-Arena. Am Dienstag, 21. Januar, (19.30 Uhr) kommt Borussia Dortmund unter dem Motto „Champions zu Gast“ zu einem Benefizspiel zum MSV.

Das könnte Sie interessieren:

KFC Uerdingen 05: Gläubiger stimmen für Insolvenzplan

Votum fiel einstimmig aus – Verfahren soll bis Ende Mai abgeschlossen sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.