Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / FVN: Ralf Gawlack nimmt die Arbeit auf

FVN: Ralf Gawlack nimmt die Arbeit auf

Neuer Geschäftsführer wird von Vorgänger Lehmann eingearbeitet

Am Mittwochmorgen begann für den Düsseldorfer Ralf Gawlack (auf dem Foto links) seine Dienstzeit als neuer Geschäftsführer des Fußballverbandes Niederrhein (FVN). Bis zum Ende des Monats steht dem 49-jährigen noch sein Vorgänger Rainer Lehmann (rechts) zur Seite. Lehmann wird in der kommenden Woche (22. Januar) durch den Verband in einer Feierstunde verabschiedet.

Knapp 25 Jahre, in denen Rainer Lehmann Geschäftsführer des FVN war, gehen Ende Januar zu Ende. Auf ihn wartet nach einer offiziellen Verabschiedung durch das FVN-Präsidium, Mitarbeiter und zahlreiche Weggefährten seiner Verbandskarriere, nun der Ruhestand. Auf der Geschäftsstelle des sechstgrößten Fußballverbandes im Deutschen Fußball-Bund (DFB) beginnt somit unter der Leitung Ralf Gawlacks eine neue Zeitrechnung.

Gawlack, geboren in Düsseldorf, war von 1998 bis 2010 beim FC Hansa Rostock als Geschäftsführer und stellv. Vorstandsvorsitzender in der 1.und 2. Bundesliga tätig. Dort zeichnete er unter anderem für die Konzeption und Realisation des Jugendleistungszentrums, des Internats, der Geschäftsstelle sowie des Stadionneubaus verantwortlich. Zuletzt leitete der nun in seine Heimat zurückgekehrte Marketing-Fachmann eine Agentur für Event, Sports und Field Promotion in Rostock.

Gespannt sieht der neue Geschäftsführer seinen Aufgaben in der Duisburger Verbands-Zentrale entgegen: „Zunächst muss ich mir sicherlich einen Überblick versschaffen, viele Abläufe kennenlernen und zahlreiche Gespräche führen. Im engen Dialog mit dem Präsidium des Verbandes werden wir daran arbeiten, interne Abläufe ebenso zu optimieren wie auch den Service für das Ehrenamt und unsere Vereine immer weiterzuentwickeln.“ Auf die zwei gemeinsamen Wochen an der Seite von Rainer Lehmann freut sich Gawlack bereits: „Seit Bekanntgabe meiner Einstellung Ende August habe ich viele Gespräche mit Rainer Lehmann geführt und ihn bereits zu einigen Terminen begleiten dürfen. Überall spricht man nur in höchsten Tönen von ihm. Daher bin ich mir sehr sicher, dass er mir bei meinem Start noch viel Hilfreiches mit auf den Weg geben kann. Ich bin ihm dankbar, dass er mir einen solch angenehmen Einstieg ermöglicht.“

 

Das könnte Sie interessieren:

Preußen Münster: Laufen im Lockdown kommt sehr gut an

Bei #muensterumdiewelt sollen mehr als 40.000 Kilometer abgespult werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.