Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / Rot-Weiss Essen: KSC-Test endet 2:2

Rot-Weiss Essen: KSC-Test endet 2:2

RWE für drei der vier Treffer verantwortlich.

Rot-Weiss Essen trennte sich am Freitagvormittag im zweiten Testspiel im Rahmen des Türkei-Trainingslagers vom Zweitliga-Aufsteiger Karlsruher SC 2:2 (1:2) und lieferte acht Tage vor dem Nachholspiel bei Viktoria Köln (25. Januar) einen überzeugenden Auftritt ab. Wenige Tage nach dem 0:2 gegen Borussia Dortmund II waren die Essener gegen den KSC für drei der vier Treffer verantwortlich. Marcel Platzek hatte RWE in Führung gebracht, Roberto Guirino unterlief bei einer verunglückten Rückgabe auf Torhüter Daniel Schwabke ein Eigentor. Dennis Mast sorgte noch vor dem Pausenpfiff für die erstmalige Führung des KSC, die Damir Ivancicevic (Foto) mit einem verwandelten Foulelfmeter ausgleichen konnte. Er machte sich damit einen Tag nach seinem 24. Geburtstag ein nachträgliches Geschenk.

Sein Comeback nach monatelanger Verletzungspause (Schambeinentzündung) gab Christoph Sauter. Der ehemalige KSC-Spieler war zur Halbzeit eingewechselt worden und spielte beschwerdefrei. Max Dombrowka (muskuläre Probleme in beiden Oberschenkeln) wurde geschont, der ebenfalls leicht angeschlagene Benedikt Koep erst nach der Pause eingewechselt. „Vor allem in der ersten Halbzeit sind wir sehr gut aufgetreten, ärgerlich waren nur die beiden vermeidbaren Gegentore“, so der Sportliche Leiter Damian Jamro gegenüber MSPW.

Der Essener Ligakonkurrent Fortuna Düsseldorf II gewann einen Test gegen den Drittligisten 1. FC Heidenheim im türkischen Lara 1:0 (0:0). Außenverteidiger Muhammet Karpuz ließ die von Taskin Aksoy trainierten NRW-Landeshauptstädter kurz vor dem Abpfiff jubeln. Einen Achtungserfolg landete auch die U 23 von Borussia Dortmund beim 2:0 (0:0) gegen den Zweitligisten Dynamo Dresden. Oguzhan Kefkir und Ufuk Özbek waren für die BVB-Reserve erfolgreich.

Weitere Testspiele am Freitag:

Konyaspor – MSV Duisburg 1:1 (1:1)
Hessen Kassel – Sportfreunde Siege (auf 22. Januar verlegt)

KFC Uerdingen – VfL Rhede 3:1 (2:0)

Das könnte Sie interessieren:

Hauptsponsor hält Rot-Weiß Oberhausen die Treue

Regionaler Energieversorger verlängert Engagement um drei weitere Jahre.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.