Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / FC Schalke 04 ruft eigene Ticketbörse ins Leben

FC Schalke 04 ruft eigene Ticketbörse ins Leben

Nach der Trennung von „viagogo“ kehrt alte Kartenplattform zurück.

Fußball-Bundesligist FC Schalke 04 hat wenige Monate nach der Beendigung der Zusammenarbeit mit der umstrittenen Plattform „viagogo“ seine eigene Ticketbörse wieder ins Leben gerufen. Dazu veröffentlichten die „Königsblauen“ folgende Pressemitteilung:

 

„Die S04-Ticketbörse des FC Schalke 04 ist Anhängern, die auf der Suche nach Eintrittskarten für ein Spiel in der VELTINS-Arena sind, bereits bestens bekannt. Die Plattform bringt ab sofort Inhaber von Dauerkarten oder Einzeltickets, die diese abgeben möchten, mit Fans zusammen, die Karten benötigen. Das Online-Angebot hat viele Vorteile: Die Käufer können sich zum Beispiel sicher sein, dass es sich bei den Tickets um Originale handelt – und sie erhalten diese zum Normalpreis einer Tageskarte.

Im Zuge der Kooperation mit einer externen Kartenplattform war die S04-Ticketbörse nach der Saison 2012/2013 eingestellt worden. Nachdem der FC Schalke 04 den Kontrakt mit dem Unternehmen dann Anfang Juli 2013 fristlos gekündigt hatte, meldeten sich viele Fans der Königsblauen mit der Bitte, ihre Karten wieder auf einer vereinseigenen Ticketplattform handeln zu können. „Diesen Wünschen unserer Anhänger sind wir gerne nachgekommen“, erklärt Marketingvorstand Alexander Jobst. „Wir freuen uns, dass das bereits aus der Vergangenheit bewährte Angebot nun wieder online geht.“

Wie zuvor arbeitet der S04 wieder mit dem Unternehmen CTS EVENTIM Sports als Partner zusammen, das die Plattform zur Verfügung stellt. „Mit unserer fanSALE-Technologie bieten wir Schalke 04 eine Lösung für den Betrieb einer seriösen Wiederverkaufsplattform von Fan zu Fan. Wir bedanken uns für das Vertrauen von Schalke 04 und freuen uns sehr auf die erneute Zusammenarbeit“, sagt Geschäftsführer Karsten Elbrecht.

Die Bedingungen haben sich im Vergleich zum bereits bekannten Angebot nicht geändert: Auf s04-ticketboerse.de kann jeder Karteninhaber nach einer Registrierung mit seiner S04-Kunden- bzw. Mitgliedsnummer seinen Platz durch Eingabe der Kartennummer (Chipdauerkarte) oder der Barcode-Nummer (Blockdauerkarte/Einzelticket) online anbieten. Findet sich ein Käufer, wird die Original-Karte für das jeweilige Spiel gesperrt, und der Käufer erhält direkt vom Schalker Kundenservice eine neue Einzelkarte. Es können bis zu vier Tickets gleichzeitig zu einem Angebot eingestellt werden. Mit dem Verkauf eines Spiels aus einer Dauerkarte erhält der Verkäufer einen Anteil von 1/17 des von ihm bezahlten Preises der Dauerkarte, bei einer Tageskarte den bezahlten Tageskartenpreis gutgeschrieben.

Die Vorteile: Der Karteninhaber erhält für seine verkauften Tickets umgehend den vollen Preis überwiesen und muss seine Original-Karten nicht aus der Hand geben. Dem Käufer wird nur bei der S04-Ticketbörse durch die Abwicklung über den Schalker Kundenservice zu 100 Prozent garantiert, dass er ein echtes Ticket für ein Heimspiel der Königsblauen erhält. Beim Erwerb von Karten zahlt der Käufer den Tageskartenpreis zuzüglich einer Bearbeitungspauschale von 15 Prozent und einer Bereitstellungspauschale von 4,50 Euro.“

Das könnte Sie interessieren:

Ex-RWE-Trainer Giannikis übernimmt AEK Athen

41-jähriger Fußball-Lehrer neuer Trainer bei griechischem Topklub.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.