Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / Alem. Aachen: Maubach soll Präsident werden

Alem. Aachen: Maubach soll Präsident werden

Jahreshauptversammlung wird dem 13. März entscheiden.

Die Gremien des West-Regionalligisten Alemannia Aachen haben beim Wahlausschuss fristgerecht ihre Kandidatenvorschläge für das neue Präsidium, den neuen Aufsichtsrat und den neuen Verwaltungsrat zur Prüfung eingereicht.

Für das neue Präsidium des nach dem Abschluss des Insolvenzverfahrens sanierten und entschuldeten Traditionsvereins werden der bisherige Verwaltungsrat Heinz Maubach (Präsident) sowie Thomas Deutz (Vize-Präsident), Horst Reimig (Schatzmeister), Tim Hammer (Beisitzer) und Oliver Laven (Beisitzer) kandidieren. In den neuen Aufsichtsrat der GmbH gehen bei einer erfolgreichen Wahl die Kandidaten Thomas Deutz, Tim Hammer und Oliver Laven. Die weiteren Kandidaten für den neuen Aufsichtsrat sind Olaf Heinrich und Dr. Christian Steinborn.

Die Kandidaten für den neuen Verwaltungsrat sind Heiner Höfken, Stadionsprecher Robert Moonen und Stefan Wirtz. Die Wahlen werden am Donnerstag, 13. März, auf der Jahreshauptversammlung stattfinden.

Das könnte Sie interessieren:

KFC Uerdingen 05: Heiner Essingholt ist zurück in alter Rolle

62-Jähriger ist ab sofort wieder als Teammanager der Krefelder tätig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.