Startseite / Pferderennsport / Galopp: 2014 höhere Preisgelder und Züchterprämien

Galopp: 2014 höhere Preisgelder und Züchterprämien

Reform greift zum Beginn der Grasbahnsaison ab Mitte März.

Im deutschen Galopprennsport wird es 2014 eine deutliche Erhöhung der Preisgelder geben. Der Galopper-Dachverband, das Direktorium für Vollblutzucht und Rennen, verabschiedete am Donnerstag in Köln ein entsprechendes Paket, das dem Gesamtrennsport zusätzliche Mittel für Züchterprämie und Rennpreiserhöhung von rund 1,1 Mio. Euro garantiert.

„Es handelt sich um Einnahmen, die uns von Seiten der Besitzervereinigung und unserer Partner im Wettgeschäft zur Verfügung stehen“, erläuterte Direktoriums-Präsident Albrecht Woeste, „schon im vergangenen Jahr hatte es aus diesen Töpfen 340.000 Euro gegeben, das stocken wir dieses Jahr noch einmal kräftig auf.“ Die Erhöhungen greifen zum Beginn der Grasbahnsaison Mitte März.

Ganz gezielt werden die Basis-Rennen des Turfs gestärkt, aber auch den besseren Klassen kommen die zusätzlichen Rennpreise zugute. Auch die Zahl der Renntage in Deutschland geht 2014 wieder nach oben. Wurden 2013 noch 162 Renntage durchgeführt, so sind für 2014 insgesamt 181 Veranstaltungen geplant.

Das könnte Sie interessieren:

Traben Hamburg: Renntag fest in der Hand von Michael Nimczyk

Berufsfahrer-Champion gewinnt vier von insgesamt elf Rennen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.