Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / Leverkusen: Ralf Minge zu Dynamo Dresden

Leverkusen: Ralf Minge zu Dynamo Dresden

Bayer 04 soll U 23-Trainer auf eigenen Wunsch freistellen.

Ralf Minge wird neuer Geschäftsführer bei Dynamo Dresden. Das gab der Zweitligist bekannt. Der 53-Jährige wird spätestens am 1. März 2014 die Verantwortung für alle sportlichen Belange bei den Sachsen übernehmen. Das entschied der Aufsichtsrat des Vereins auf einer Sitzung am Montagvormittag. Mitglieder des Gremiums hatten zuvor mit Ralf Minge mehrere positive Gespräche geführt. Dynamos neuer Geschäftsführer Sport unterschrieb einen Vertrag bis zum 30. Juni 2016 und wird nach Dynamo-Angaben von seinem bisherigen Arbeitgeber Bayer 04 Leverkusen auf eigenen Wunsch vom Amt des U 23-Trainers freigestellt. Eine offizielle Stellungnahme aus Leverkusen lag allerdings am Abend noch nicht vor.

Zur neuen Aufgabe bei der SG Dynamo Dresden sagte Ralf Minge: „Ich freue mich. Die vergangenen Unstimmigkeiten liegen hinter uns. Die intensiven Gespräche mit dem neuen Aufsichtsrat waren sehr positiv. Es ist eine Basis für ein vertrauensvolles Arbeitsverhältnis entstanden. Die volle Konzentration liegt auf dem Ziel Klassenerhalt. Ich bin überzeugt, dass die Mannschaft das Potential besitzt, die Klasse zu halten. Ich danke den Verantwortlichen von Bayer 04 Leverkusen für eine langjährige und erfolgreiche Zusammenarbeit und für die schnelle und überaus kooperative Unterstützung.“

Ralf Minge übernimmt seine neue Aufgabe bei Dynamo Dresden spätestens am 1. März 2014. Gleichzeitig wird der bisherige Verantwortliche für den sportlichen Bereich, Steffen Menze, bis zum Ablauf seines Vertrages freigestellt. Menze hatte dem Verein vor Wochenfrist mitgeteilt, dass er seinen am 30. Juni 2014 endenden Vertrag nicht verlängern würde. Außerdem wurde nach Beschluss des Aufsichtsrates am Montag Christian Müller als Geschäftsführer mit sofortiger Wirkung beurlaubt und von seiner Tätigkeit freigestellt. Die Stelle wird neu ausgeschrieben. Sobald ein neuer kaufmännischer Geschäftsführer gefunden wurde, wird Ralf Gabriel eine andere leitende Position im Verein übernehmen.

Dynamos Aufsichtsratsvorsitzender Thomas Blümel erklärte: „Wir sind sehr glücklich, dass wir mit Ralf Minge einen Fachmann und Kenner des Dresdner Fußballs zurückgewinnen konnten, der sehr viel Herzblut für die SG Dynamo Dresden mitbringt. Das ist für den Verein richtungsweisend und überlebenswichtig. Durch die wichtigen Personalentscheidungen setzt der neuformierte Aufsichtsrat konsequent seinen Kurs um, die sportliche Entwicklung und das Kerngeschäft Fußball wieder in den Mittelpunkt bei Dynamo zu rücken. Dies geht einher mit den notwendigen Strukturveränderungen in der Geschäftsführung. In der aktuellen sportlichen Situation ist es umso wichtiger, dem Cheftrainer Olaf Janßen und seinem Team absolute Rückendeckung durch die Vereinsgremien zu geben.“

Der frühere DDR-Nationalspieler Ralf Minge war bei Dynamo bereits vom 1. Juli 2007 bis zum 3. April 2009 als Geschäftsführer Sport tätig. In seiner Verantwortung für die Lizenzspielermannschaft obliegt ihm die sportliche Planung für die Saison 2014/15. Gleichzeitig verantwortet er künftig die konzeptionelle und strategische Ausrichtung der Nachwuchs Akademie der Sportgemeinschaft.

Das könnte Sie interessieren:

Nach Drittliga-Abstieg: Zukunft des KFC Uerdingen 05 weiter offen

Krefelder Traditionsverein äußert sich zum Stand der Planungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.