Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / Julian Brandt lässt Bayer 04 gegen RWE jubeln

Julian Brandt lässt Bayer 04 gegen RWE jubeln

Sieg zum Abschied von Leverkusens Trainer Ralf Minge.

Ralf Minge (Foto), scheidender U 23-Trainer bei Bayer 04 Leverkusen, hat sich mit einem Sieg aus der Regionalliga West verabschiedet. Im letzten Spiel unter der Regie des künftigen Geschäftsführers Sport beim Zweitligisten Dynamo Dresden setzten sich die Bayer-Talente gegen Rot-Weiss Essen im Rahmen des 22. Spieltages 2:1 (1:0) durch und vergrößerten den Vorsprung vor der Abstiegszone auf vier Punkte. Die Essener müssen dagegen im neuen Jahr weiter auf ihren ersten Sieg warten. Die Mannschaft von Trainer Waldemar Wrobel, der in Leverkusen auf zehn verletzte oder gesperrte Spieler verzichten musste, holte aus drei Partien nur einen Punkt und belegt weiterhin den zehnten Tabellenplatz.

Für die Führung der Gastgeber, die ihre erste Partie nach der Winterpause bestritten, sorgte in der ersten Halbzeit Mittelfeldspieler Alexander Bieler (28.), der erst vor knapp zwei Wochen von der U 23 von Borussia Mönchengladbach zu Bayer 04 gewechselt war. Der 21-jährige Debütant traf nach Vorarbeit von Junioren-Nationalspieler Julian Brandt, der ebenfalls erst während der Winter-Transferperiode vom VfL Wolfsburg kam.

Nach der Pause gelang Kevin Pires-Rodrigues (59.) zunächst der Ausgleich für die Gäste aus dem Ruhrgebiet. Der 22-jährige Mittelfeldspieler traf im Anschluss an einen indirekten Freistoß im Leverkusener Strafraum, den Schiedsrichter Philipp Hüwe (Coesfeld) wegen gefährlichen Spiels verhängt hatte.

In der Schlussphase gerieten die Essener in Unterzahl, weil ihr Angreifer Benedikt Koep wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte sah (83.). Nur wenig später markierte der erst 17-jährige Julian Brandt (85.) in seinem ersten Pflichtspiel für Bayer 04 den Siegtreffer. Als neuer Trainer der Leverkusener U 23 wurde am Rande der Partie – wie zuvor von MSPW exklusiv angekündigt – Jürgen Luginger (zuletzt 1. FC Saarbrücken) vorgestellt. Der 46-jährige Ex-Profi und Fußball-Lehrer wird am Montag zum ersten Mal gemeinsam mit seinem Assistenten Andrzej Buncol das Training leiten und am nächsten Samstag, 15. Februar, (ab 14 Uhr) im Spiel bei den Sportfreunden Lotte erstmals seine neue Mannschaft betreuen. Luginger unterschrieb einen Vertrag bis zum Saisonende.

Das könnte Sie interessieren:

Rot-Weiss Essen: Sandro Plechaty ist wieder eine Alternative

23-jähriger Rechtsverteidiger gibt beim 2:1 in Wuppertal sein Comeback.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.