Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Schalke 04: Aogo bleibt ganz – Uchida fällt aus

Schalke 04: Aogo bleibt ganz – Uchida fällt aus

Einigung mit dem Hamburger SV perfekt.

Atsuto Uchida fällt in Leverkusen aus

Das Verletzungspech bleibt dem FC Schalke 04 treu. Die „Königsblauen“, die mit neun Punkten aus drei Spielen optimal in die Rückrunde gestartet sind, mussten den 2:0-Erfolg gegen Hannover 96 teuer bezahlen. Im kommenden Spitzenspiel bei Bayer Leverkusen (Samstag, 18.30 Uhr) muss Schalke auf Kapitän Benedikt Höwedes und Atsuto Uchida verzichten. Der Japaner hatte sich gegen Hannover ohne Fremdeinwirkung einen Muskelfaserriss zugezogen. Höwedes, der bereits gegen Hannover aussetzen musste, fällt mit der gleichen Verletzung zwei bis drei Wochen aus. Fraglich ist in Leverkusen zudem der Einsatz von Roman Neustädter, bei dem eine Platzwunde am Knie im Krankenhaus genäht werden musste.

Kurz nach dem Heimsieg gegen Hannover bestätigte Manager Horst Heldt, dass die „Königsblauen“ in den vergangenen Tagen mit dem Hamburger SV eine Einigung bezüglich einer festen Verpflichtung von Dennis Aogo erzielt haben. Der Linksfuß, der aktuell mit einem Kreuzbandriss ausfällt, spielt seit Ende August des Jahres auf Leihbasis für die Schalkee. „Zwischen allen beteiligten Parteien sind die Details geklärt, es fehlen nur noch die Unterschriften“, berichtet Heldt. Aogo soll einen Dreijahresvertrag plus Option bei den Knappen unterschreiben.

 

Das könnte Sie interessieren:

Bayer 04 Leverkusen: Saisonaus für Daley Sinkgraven

25-jähriger Linksverteidiger fällt mit Innenbandzerrung im Knie aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.