Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Magath: Premier League statt HSV

Magath: Premier League statt HSV

Der 60-Jährige wird Trainer von Lewis Holtby beim FC Fulham.

Nach seiner Absage beim abstiegsbedrohten Bundesligisten Hamburger hat sich Trainer Felix Magath nun doch im Fußball-Geschäft zurückgemeldet. Wie der 60-Jährige über seine „Facebook“-Seite bekannt gab, übernimmt der frühere Schalker Trainer den FC Fulham in England. Beim Verein aus London, der auf dem letzten Platz in der Premier League steht, spielt mit Lewis Holtby (von Tottenham Hospur ausgeliehen) ein weiterer ehemaliger Bundesligaprofi von Schalke 04.

„Dieser traditionsreiche, großartige Verein und sein Besitzer Shahid Khan haben mich völlig überzeugt und mir die Verantwortung als Manager übertragen. Dem Club und dem Eigentümer danke ich für dieses Vertrauen“, teilte Magath, der im Oktober 2012 beim VfL Wolfsburg entlassen worden war, via „Facebook“ mit.

Das könnte Sie interessieren:

FC Schalke 04: „Eurofighter“ Youri Mulder im Aufsichtsrat

Niederländischer Ex-Profi einstimmig in Kontrollgremium berufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.