Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / Mönchengladbach II: Demandt bleibt gelassen

Mönchengladbach II: Demandt bleibt gelassen

Der Borussia-Trainer will nichts von einer Durststrecke wissen.

West-Regionalligist Borussia Mönchengladbach II fuhr in den vergangenen fünf Begegnungen (vier Remis, eine Niederlage) lediglich vier Zähler ein. Trotz der ausbleibenden Erfolge bleibt Borussia-Trainer Sven Demandt gelassen. „Mit Marlon Ritter, Kwame Yeboah und Kevin Holzweiler hatten wir beim 0:0 gegen Wiedenbrück neben dem erfahrenen Angreifer Giuseppe Pisano drei ganz junge Spieler in der Offensive im Einsatz. Diese Jungs machen alle einen Lernprozess durch und man muss ihnen Zeit geben, sich zu entwickeln“, sagt Demandt im Gespräch mit MSPW. „Von einer Durststrecke will ich nichts wissen. Von den letzten fünf Spielen haben wir bis auf das 0:1 in Lotte keines verloren. Natürlich hätte ich gerne mehr Spiele gewonnen, aber ich kann keinen Rückschritt erkennen. Unser Saisonziel war, nichts mit dem Abstieg zu tun zu haben. Daran hat sich nichts geändert.“

Das könnte Sie interessieren:

4:0! SC Preußen Münster verschärft Lippstädter Sorgen

Adlerträger bleiben zu Hause eine Macht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.