Startseite / Pferderennsport / Trab: Maximilian Schulz holt kleine Prämie in Mons

Trab: Maximilian Schulz holt kleine Prämie in Mons

Sechster Platz mit der fünfjährigen Stute Shutupandkissme.

Auf der Trabrennbahn in Mons (Belgien) schaffte es Amateurfahrer Maximilian Schulz (Rorup/Münsterland) mit der fünfjährigen Stute Shutupandkissme (Trainer: Eckhardt Drees/Lüdinghausen) in einem mit 7.200 Euro dotierten Rennen auf den sechsten Rang. Als Prämie wurden 144 Euro gezaht. Bei seinem zweiten Start wurde Schulz, der eine Ausbildung zum Steuerberater absolviert, mit Salesi Dream wegen eines Fehlers disqualifiziert. Schulz ist der Enkel des früheren Gelsenkirchener Trainers Herbert Schulz.

Das könnte Sie interessieren:

Galopp Frankreich: Suborics-Stute starke Dritte in Saint Cloud

Vierjährige No Limit Credit ging als 150:10-Außenseiterin ins Rennen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.