Startseite / Fußball / 3. Liga / Ex-Wuppertaler Pfingsten-Reddig vor Jubiläum

Ex-Wuppertaler Pfingsten-Reddig vor Jubiläum

200. Einsatz in der 3. Liga am Samstag in Wehen.

In der Zeit, die Nils-Pfingsten-Reddig von Rot-Weiß Erfurt bereits in der 3. Liga auf dem Platz aktiv war, könnte man 39-mal mit dem Auto von Hamburg nach München fahren. Exakt 16.385 Minuten oder umgerechnet 273 Stunden Einsatzzeit absolvierte der 31 Jahre alte Mittelfeldspieler in der dritthöchsten deutschen Spielklasse in bislang 199 Partien. Nun steht für Pfingsten-Reddig das nächste Jubiläumsspiel auf dem Programm. Am Samstag (ab 14 Uhr) in der Begegnung beim SV Wehen Wiesbaden könnte der Familienvater als erster Spieler die Marke von 200 Spielen in der 3. Liga erreichen.

Begonnen hatte die Drittligalaufbahn von Nils Pfingsten-Redding am ersten Spieltag der Premierensaison 2008/2009. Im Trikot von Kickers Emden freute er sich über ein 1:0 gegen seinen Ex-Klub Wuppertaler SV. Weitere Stationen in Liga drei waren Kickers Offenbach und seit 2010 Rot-Weiß Erfurt. Im DFB.de-Interview spricht Nils Pfingsten-Reddig mit dem Journalisten Thomas Ziehn über seine Bestmarke, die Entwicklung der 3. Liga und die Zukunftsplanungen.

Lesen Sie den kompletten Artikel auf DFB.de.

 

Das könnte Sie interessieren:

3. Liga: MSV Duisburg feiert Klassenverbleib „auf dem Sofa“

„Zebras“ profitieren vom 2:0 des 1. FC Saarbrücken gegen SV Meppen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.