Startseite / Pferderennsport / Future Security sichert sich Großen Preis von St. Moritz

Future Security sichert sich Großen Preis von St. Moritz

Deutscher Überraschungs-Erfolg bei den Galopprennen auf dem zugefrorenen See in St. Moritz.

Mit einem deutschen Überraschungs-Sieg endete am Sonntag der mit umgerechnet 123.000 Euro dotierte Große Preis von St. Moritz. Auf dem zugefrorenen See in St. Moritz (Schweiz) triumphierte der von Christian von der Recke (Weilerswist) trainierte und von Alexander Pietsch (Köln) gerittene Future Security zum Totokurs von 360:10. Der fünfjährige Galopper-Hengst setzte sich dabei gegen 14 Kontrahenten durch. Die Plätze zwei und drei gingen an in Deutschland tätige Jockeys. Filip Minarik (Köln) kam mit Winterwind auf Rang zwei, Dritter wurde Daniele Porcu (Düsseldorf) mit African Art.

Wegen der hohen Temperaturen wurde der Renntag nach dem Großen Preis abgebrochen.

 

Das könnte Sie interessieren:

Galopp: Yasmin Almenräder-Festspiele am Maifeiertag in München

Raffelberg-Trainerin holt drei Siege, Stalljockey Adrie de Vries sogar vier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.