Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Schalker Nackenschläge: Auch noch vier Verletzte

Schalker Nackenschläge: Auch noch vier Verletzte

Kieferprellung bei Kolasinac., Faserriss bei Santana.

Neben den bitteren sechs Gegentreffern beim 1:6-Debakel im Champions League-Achtelfinale gegen die „Außerirdischen“ von Real Madrid musste Jens Keller, Trainer des FC Schalke 04, weitere Hiobsbotschaften verkraften. Gleich vier Spieler zogen sich bei der kostenlosen Lehrstunde gegen die „Königlichen“ auch noch Verletzungen zu, so dass ihre Einsätze am Samstag ab 18.30 Uhr beim Bundesliga-Dominator FC Bayern München fraglich oder nicht möglich sind.

Noch Glück im Unglück hatte Linksverteidiger Sead Kolasinac, der nach einem Zusammenprall mit Verdacht auf einen Kieferbruch ausgewechselt werden und ins Krankenhaus gebracht werden musste. Dort stellte sich die Verletzung jedoch „nur“ als Kieferprellung heraus. Mittelfeld-Anführer Kevin-Prince Boateng (muskuläre Probleme) ist für das Bayern-Spiel fraglich. Der im Real-Angriffswirbel hoffnungslos überforderte Innenverteidiger Felipe Santana fällt dagegen mit einem Muskelfaserriss im Oberschenkel mehrere Wochen aus. Roman Neustädter, der gegen Real trotz Kniebeschwerden durchspielte, wird wohl am Wochenende dabei sein.

Das könnte Sie interessieren:

FC Schalke 04: Dr. Jens Buchta kündigt seinen Rücktritt an

Vorsitzender des Aufsichtsrates scheidet aus Kontrollgremium aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.