Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / KFC Uerdingen: Kaya muss auf Comeback warten

KFC Uerdingen: Kaya muss auf Comeback warten

Der Angreifer laboriert an einer Mandelentzündung.

Güngör Kaya, Stürmer des West-Regionalligisten KFC Uerdingen, muss nach seiner sechsmonatigen Sperre wegen illegaler Wettbeteiligung weiter auf sein Comeback in der Liga warten. Der 23-Jährige konnte beim 0:0 beim 1. FC Köln II wegen einer Mandelentzündung nicht eingesetzt werden. Nächste Chance: Am kommenden Samstag ab 14 Uhr im Heimspiel gegen seinen Ex-Klub Rot-Weiss Essen. Gleichzeitig wäre es für Kaya das Debüt im KFC-Trikot.

Das könnte Sie interessieren:

Regionalliga Nord: Neuer Verein für Ex-Essener Tobias Steffen

28-jähriger Offensivspieler wechselt zum SV Atlas Delmenhorst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.