Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Keller kritisiert Schalker „Witzbold“ Farfan

Keller kritisiert Schalker „Witzbold“ Farfan

Der Peruaner witzelte nach dem Abpfiff mit Bayern-Stürmer Claudio Pizzaro.

Mächtig sauer war Trainer Jens Keller vom Bundesligisten FC Schalke 04 nach der 1:5-Pleite beim Triple-Sieger FC Bayern München vor allem auf Flügelflitzer Jefferson Farfan, der bereits unmittelbar nach dem Abfpiff mit seinem peruanischen Landsmann Claudio Pizzaro (Bayern München) am Mittelkreis herumalberte. „Ich könnte nach so einem Spiel nicht lachen. So eine Aktion ist alles andere als optimal“, kritisierte Keller und sprach nach zwei deutlichen Niederlagen (zuvor 1:6 gegen Real Madrid in der Champions League) Klartext. „Das war das Schlechteste, was ich je gesehen habe. Die Mannschaft hat das Real-Spiel noch nicht verarbeitet.“

Das könnte Sie interessieren:

FC Schalke 04: Neuwahlen ohne Peter Peters und Hans Sarpei

Wahlausschuss nominiert zehn Kandidaten für künftigen Aufsichtsrat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.