Startseite / Fußball / 3. Liga / Preußen Münster: Marco Pischorn trägt Schiene

Preußen Münster: Marco Pischorn trägt Schiene

Der Verteidiger musste wegen eines ausgekugelten Daumens operiert werden.
Marco Pischorn (Foto: Preußen Münster)

Das 2:1 bei der SpVgg Unterhaching hatte für Preußen Münsters Innenverteidiger Marco Pischorn ein schmerzhaftes Nachspiel. Wegen eines ausgekugelten Daumens musste der 28-Jährige im Münsteraner Clemens-Hospital operiert werden. Den Daumen an der rechten Hand auf konventionelle Weise einzurenken, war nicht möglich. Am heutigen Montag soll dem „Adlerträger“ eine Schiene angelegt werden. Möglicherweise kann Pischorn am Dienstag wieder mit dem Training beginnen.

Das könnte Sie interessieren:

1. FC Magdeburg: Ex-RWE-Trainer Titz verliert Stammtorhüter

Morten Behrens verlängert Vertrag nicht – Ziel: 2. Bundesliga.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.