Startseite / Fußball / Junioren Bundesliga / B-Junioren: MSV-Trainer Vural verliert zum Debüt

B-Junioren: MSV-Trainer Vural verliert zum Debüt

„Zebras“ unterliegen in Gladbach 0:3 – Spitzenreiter BVB souverän. Der Einstand von Engin Vural als neuer U 17-Trainer beim MSV Duisburg ist am 19. Spieltag in der Staffel West der B-Junioren-Bundesliga missglückt. Vural, der unter der Woche die Nachfolge von Christian Mollocher (als Co-Trainer zum 1. FC Saarbrücken) angetreten hatte, verlor mit den „Zebras“ bei Borussia Mönchengladbach 0:3 (0:0). Für den MSV war es die erste Niederlage nach zuvor zwei Siegen hintereinander.

Nach einer torlosen ersten Halbzeit sorgte ein Blitzhattrick von Gladbachs Angreifer Dennis Eckert (46./51./56.) innerhalb von nur zehn Minuten für die Entscheidung zu Gunsten der „Fohlen“, die ihre positive Bilanz gegen die Duisburger weiter ausbauten. In 14 Begegnungen gab es neun Gladbacher Siege und nur zwei Erfolge für den MSV. Die übrigen drei Begegnungen endeten mit einem Unentschieden.

Spitzenreiter Borussia Dortmund zeigte sich eine Woche nach dem 0:1 gegen den VfL Bochum gut erholt und verteidigte mit dem 7:0 (1:0)-Kantersieg bei Arminia Bielefeld den Fünf-Punkte-Vorsprung vor dem ärgsten Verfolger Bayer 04 Leverkusen. Torjäger Jonas Arweiler (28.) stellte vor der Pause mit seinem zwölften Saisontreffer die Weichen auf Sieg. In der zweiten Halbzeit schraubten Luca Erhardt (46./48.), Felix Passlack (54.), Tarik Kurt (55.), Dzenis Burnic (62., Foulelfmeter) und der eingewechselte Can Sakar (74.) das Ergebnis in die Höhe. Die Arminia ging erstmals nach sieben Partien ohne Niederlage wieder leer aus.

Aufsteiger BV 04 Düsseldorf fuhr mit dem 4:0 (2:0) gegen Schlusslicht Alemannia Aachen den dritten Sieg im fünften Spiel nach der Winterpause ein und wahrte damit die Chance auf den Klassenverbleib. Den Rückstand zum „rettenden Ufer“ verkürzten die Landeshauptstädter auf fünf Punkte. Die Aachener warten schon seit acht Begegnungen auf einen Dreier. Den letzten Sieg gab es am 9. November beim MSV Duisburg (2:1). Bei elf Zählern Abstand zu einem Nichtabstiegsplatz sind die Hoffnungen der Aachener auf eine weitere Spielzeit in der höchsten U 17-Spielklasse nur noch gering.

Aufsteiger Euskirchener TSC und Rot-Weiss Essen trennten sich 1:1 (1:0). Die Führung der Gastgeber durch Ivan Leon Franjic (13.) glich Denis Ljatifi (73.) in der Schlussphase für RWE aus. Die Essener warten damit schon seit fünf Spieltagen auf einen Sieg, haben sich jedoch mit jetzt 26 Zählern im Tabellenmittelfeld etabliert.

Keine Tore bekamen die Zuschauer beim 0:0 im Verfolgerduell zwischen dem 1. FC Köln und dem FC Schalke 04 zu sehen. Durch das dritte Spiel in Serie ohne Dreier ist der Schalker Rückstand auf Spitzenreiter BVB auf neun Punkte angewachsen. Die Kölner blieben auch im fünften Spiel nach der Winterpause ohne Gegentreffer (insgesamt seit 438 Minuten) und fuhren dabei 13 von 15 möglichen Punkten ein.

Der Tabellenzweite Bayer 04 Leverkusen gab sich beim 3:0 (2:0) gegen den abstiegsbedrohten SC Preußen Münster keine Blöße und hält Anschluss an Platz eins. Mit einem Doppelpack leitete Tim-Henry Handwerker (14./31.) den zweiten Leverkusener Sieg in diesem Jahr ein. Denis Sitter (58.) setzte den Schlusspunkt.

Das könnte Sie interessieren:

Wegen Corona: Junioren-Bundesligen ohne Wertung abgebrochen

Auch DFB-Pokal der Junioren ist erneut vorzeitig beendet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.