Startseite / Fußball / 2. Bundesliga / Düsseldorf: Kein Vorwurf von Lorenz Köstner

Düsseldorf: Kein Vorwurf von Lorenz Köstner

Das 0:2 gegen St. Pauli war die erste Niederlage unter dem 62-Jährigen.

Trotz der 0:2-Heimniederlage gegen den FC St. Pauli war Lorenz-Günther Köstner, Trainer des Zweitligisten Fortuna Düsseldorf, nicht unzufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft. „In Sachen Kampfbereitschaft, Laufbereitschaft und Willen kann ich meiner Mannschaft keinen Vorwurf machen“, sagte der 62-Jährige. Fortunas Winterneuzugang Michael Liendl äußerte sich ebenfalls positiv: „So ist das im Fußball: Es gewinnt nicht immer die bessere Mannschaft. Wir waren über 90 Minuten klar das bessere Team. Wir haben nicht viel zugelassen und vorne hatten wir fünf, sechs sehr gute Torchancen. Aber wenn man davon keine nutzt, kann man ein Spiel nicht gewinnen.“

Die Fortuna musste gegen die Hamburger die erste Niederlage im neuen Jahr und unter Neu-Trainer Köstner (seit Jahresbeginn im Amt) Niederlage hinnehmen. In den fünf Partien zuvor unter Köstners Regie gelang Düsseldorf ein Sieg und vier Remis. Der Abstand auf den Relegationsplatz beträgt sieben Punkte.

Das könnte Sie interessieren:

FC Schalke 04: Dr. Jens Buchta kündigt seinen Rücktritt an

Vorsitzender des Aufsichtsrates scheidet aus Kontrollgremium aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.