Startseite / Pferderennsport / Traben: Heikki Ahokas verstorben

Traben: Heikki Ahokas verstorben

Finne trainierte in Gelsenkirchen – Tochter Pia ist als Trabreiterin aktiv.

Im Alter von nur 54 Jahren ist nach MSPW-Informationen der finnische Traber-Trainer Heikki Ahokas in seiner Heimat verstorben. Ahokas, der viele Jahre in Gelsenkirchen und später auch in Norditalien tätig war, erlag einem Krebsleiden. Seine gesamte Familie ist im Trabrennsport engagiert. Bettina Ahokas ist ebenfalls ausgebildete Pferdewirtin, die gemeinsame Tochter Pia erfolgreiche Trabreiterin und Amateurfahrerin.

 

Das könnte Sie interessieren:

Galopp: Yasmin Almenräder-Festspiele am Maifeiertag in München

Raffelberg-Trainerin holt drei Siege, Stalljockey Adrie de Vries sogar vier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.