Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / Ex-Leverkusener Dietmar Demuth will mit Berliner AK in den DFB-Pokal

Ex-Leverkusener Dietmar Demuth will mit Berliner AK in den DFB-Pokal

MSPW exklusiv auf DFB.de.

Der neue Trainer Dietmar Demuth leitete beim Berliner AK am Montag erstmals das Training. Der Nachfolger von Interimstrainer Özkan Gümüs, der nun als Assistent weiterarbeitet, gibt am Sonntag (ab 13.30 Uhr) gegen den FSV Zwickau seinen Einstand bei den seit neun Runden sieglosen Hauptstädtern. „In der Liga wollen wir uns bis zum Saisonende noch ein paar Plätze nach oben verbessern. Außerdem ist es unser Ziel, uns über den Sieg im Verbandspokal für die DFB-Pokal-Hauptrunde zu qualifizieren“, sagt BAK-Teammanager Ralf Achenbach gegenüber MSPW. Ex-Profi Demuth, der als Trainer unter anderem beim FC St. Pauli, bei Eintracht Braunschweig und beim SV Babelsberg 03 gearbeitet hatte, war bis Oktober 2013 für den FC Bergedorf 85 in der Landesliga Hamburg tätig. Der größte Erfolg des 59-Jährigen war der Bundesliga-Aufstieg mit dem FC St. Pauli in der Saison 2000/2001.

Lesen Sie hier die gesamten Regionalliga-Splitter!

 

Das könnte Sie interessieren:

Regionalliga West: MSV Duisburg holt „Leadertyp“ Franko Uzelac

29-jähriger Innenverteidiger stieg mit Alemannia Aachen auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert