Startseite / Fußball / 3. Liga / MSV: Schuldenschnitt in greifbarer Nähe

MSV: Schuldenschnitt in greifbarer Nähe

Nach Informationen der Rheinischen Post werden die Gläubiger zustimmen.

Der finanziell angeschlagene Drittligist MSV Duisburg steht kurz vor einer wichtigen Weichenstellung. Laut Informationen der Rheinischen Post könnten die „Zebras“ schon Freitag den Schuldenschnitt verkünden. Die rund 100 Gläubiger würden dann auf einen Großteil ihres Geldes verzichten. „Allerdings wäre der MSV damit noch längst nicht aller Sorgen ledig. Es handelt sich ‚nur’ um den Schuldenschnitt mit den Gläubigern der Spielbetriebsgesellschaft (KGaA), der Verein hätte weiter Ausstände bei der Stadionprojektgesellschaft, da ihm zweimal die Jahresmiete von rund fünf Millionen Euro gestundet wurde. Die Stadionfrage wäre damit noch offen. Der Schuldenschnitt der KGaA gilt aber als Signal für die Lösungen der weiteren Probleme“, schreibt die Rheinische Post.

 

Das könnte Sie interessieren:

MSV Duisburg: Duo ist zurück im Training

Alaa Bakir und Marlon Frey durften Corona-Quarantäne verlassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.