Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / RL West: Erster Dreier für RWE unter Fascher

RL West: Erster Dreier für RWE unter Fascher

2:0-Heimsieg gegen Verl eine gelungene Generalprobe für MSV-Spiel.

Im vierten Versuch hat Rot-Weiss Essen in der Regionalliga West den ersten Sieg unter der Regie des neuen Trainers Marc Fascher eingefahren. Nach zuvor drei Niederlagen gelang dem ehemaligen Bundesligisten am 31. Spieltag ein 2:0 (0:0)-Heimerfolg gegen den SC Verl. Bei jetzt zehn Punkten Vorsprung vor der Abstiegszone dürften damit auch die letzten Zweifel am Klassenverbleib der Essener beseitigt sein.

Vor 6382 Zuschauern im Stadion an der Hafenstraße gelang Mittelfeldspieler Holger Lemke (62.) der wichtige Führungstreffer für die Rot-Weissen. Mit seinem 14. Saisontor stellte RWE-Torjäger Marcel Platzek (77.) den Endstand her. Für die Gastgeber war es eine gelungene Generalprobe für das Halbfinale um den Niederrheinpokal am kommenden Dienstag (ab 18.35 Uhr) gegen den Drittligisten MSV Duisburg.

Für den SC Verl setzte sich dagegen die Negativserie der vergangenen Wochen fort. Aus den zurückliegenden fünf Partien holte die Mannschaft von Trainer Andreas Golombek und Ex-Nationalspieler David Odonkor lediglich zwei Punkte. Neben den Punkten verloren die Ostwestfalen in der Schlussphase auch noch den eingewechselten Nachwuchsspieler Sam Salehi, der wegen groben Foulspiels die Rote Karte sah (90.+3).

Das könnte Sie interessieren:

4:1 in Oberhausen! Rot-Weiss Essen im Pokal-Halbfinale

„Zebras“ besiegen Ligakonkurrenten KFC Uerdingen 5:0.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.