Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Borussia Dortmund bangt weiter um Weidenfeller

Borussia Dortmund bangt weiter um Weidenfeller

Die Handverletzung des Torhüters lässt bisher nur Lauftraining zu.

Borussia Dortmund bangt vom dem Rückspiel im Champions League-Viertelfinale gegen Real Madrid (Dienstag, 20.45 Uhr) weiter um Torhüter Roman Weidenfeller, der beim 0:3 im Hinspiel trotz der drei Gegentreffer eine starke Leistung gezeigt hatte. Wegen einer Handverletzung verpasste Weidenfeller das jüngste 2:1 gegen den VfL Wolfsburg. Bisher ließ die Blessur nur Lauftraining zu. Der erfahrene Schlussmann ist aber optimistisch, gegen die „Königlichen“ auflaufen zu können.

Das könnte Sie interessieren:

Hertha BSC: Sofortige Trennung von Aufsichtsrat Jens Lehmann

Nach rassistischer WhatsApp-Nachricht des Ex-Nationaltorhüters.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.