Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / GE: Max Meyer von OB Baranowski geehrt

GE: Max Meyer von OB Baranowski geehrt

Im Hans-Sachs-Haus waren die „Sportler des Jahres“ zu Gast.

Im Gelsenkirchener Hans-Sachs-Haus wurden jetzt die „Sportler des Jahres 2013“ geehrt. Am Vorabend der Bundesliga-Partie zwischen dem SV Werder Bremen und dem FC Schalke 04 (1:1) konnte der ausgezeichnete Mittelfeldspieler Max Meyer von den „Königsblauen“ nicht vor Ort sein. Er wurde von Bodo Menze, langjähriger Chef der Schalker „Knappenschmiede“, vertreten. Im Amateurbereich holte sich der Schwimmer Lukas Hermeler den Titel. Seine Schwester Judith Hermeler wurde „Sportlerin des Jahres“ und als „Mannschaft des Jahres“ bekam der SV Horst 08 (Aufsteiger in die Landesliga) den Preis von Gelsenkirchens Oberbürgermeister Frank Baranowski überreicht.

Das könnte Sie interessieren:

Hertha BSC: Sofortige Trennung von Aufsichtsrat Jens Lehmann

Nach rassistischer WhatsApp-Nachricht des Ex-Nationaltorhüters.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.