Startseite / Pferderennsport / Galopp in Köln: Siege für Römich und Hirschberger

Galopp in Köln: Siege für Römich und Hirschberger

„Schwarzgold-Rennen“ geht an die weiter unbesiegte Meerjungfrau.

Für die Galopper-Trainer vom Mülheimer Raffelberg hat sich die kurze Reise am Ostermontag zur Kölner Rennbahn im Ortsteil Weidenpesch gelohnt. Alle vier Starter beim „FC-Renntag“ kehrten mit Prämien in den Stall zurück, Julia Römich und Jens Hirschberger (Foto) stellten sogar jeweils einen Sieger.

Für die größte Überraschung sorgte dabei die fünfjährige Stute Kazzira aus dem Römich-Stall. Als 117:10-Außenseiterin setzte sie sich mit dem Belgier Stephen Hellyn im Sattel leicht gegen die Konkurrenz durch und schnappte sich für ihre Trainerin und Besitzerin Julia Römich die Siegprämie von 3.500 Euro.

In einem Dreijährigen-Rennen (5.100 Euro) war der von Jens Hirschberger vorbereitete Hengst Amazonit bei seinem Debüt nicht zu bezwingen und empfahl sich für höhere Aufgaben. Preisgeld: 3.000 Euro.

Immerhin den zweiten Rang belegte der sechsjährige Wallach Choice Words aus dem Mülheimer Stall von Bruce Hellier in einem 4.500 Euro-Rennen. Nur um einen Hals musste sich Choice Words geschlagen geben. Prämie: 1.100 Euro.

Im sportlichen Hauptereignis, dem mit 55.000 Euro dotierten „Karin Baronin von Ullmann-Schwarzgold-Rennen“ für Stuten, wurde Jens Hirschbergers Hoffnung Turfmaid als 142:10-Außenseiterin Vierte (Prämie 3.000 Euro). Es gewann die dreijährige 30:10-Favoritin Meerjungfrau (Trainer Andreas Wöhler/Gütersloh), die damit weiterhin ungeschlagen ist (drei Starts, drei Siege), vor Ajaxana (Waldemar Hickst/Köln) und Emerald Star (Peter Schiergen/Köln). (mspw)

 

Das könnte Sie interessieren:

Galopp Köln-Weidenpesch: Zerrath-Stute krönt Klug-Festival

153:10-Außenseiterin Belcarra gewinnt sensationell „Schwarzgold-Rennen“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.