Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Schalke: Russland-Reise aktuell „nicht angebracht“

Schalke: Russland-Reise aktuell „nicht angebracht“

Clemens Tönnies reagiert nach heftiger Kritik

Clemens Tönnies

Nach heftiger Kritik hat Clemens Tönnies, der Aufsichtsratsvorsitzende des FC Schalke 04, klargestellt, dass aktuell keine Reise des Fußball-Bundesligisten zu Russlands Staatspräsident Wladimir Putin geplant sei. „Es gab noch nie und gibt keine Festlegung für einen solchen Termin“, ließ der 57-Jährige über einen Sprecher seines Unternehmens mitteilen. „Aufgrund der aktuellen politischen Situation wäre das momentan nicht angebracht.“

 

Das könnte Sie interessieren:

FC Schalke 04: Neuwahlen ohne Peter Peters und Hans Sarpei

Wahlausschuss nominiert zehn Kandidaten für künftigen Aufsichtsrat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.