Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / B. Mönchengladbach: Fair geht vor

B. Mönchengladbach: Fair geht vor

Nur ein Foul im Schalke-Spiel (1:0) bedeutet einen neuen Bundesliga-Rekord.

Durch Fairplay-Verhalten zeichnete sich Borussia Mönchengladbach im Bundesligaspiel beim FC Schalke 04 (1:0) aus. Die Mannschaft von Borussia-Trainer Lucien Favre beging nur ein Foulspiel und sorgte damit für eine neue Bundesliga-Bestmarke (seit Erfassung der Daten vor 20 Jahren). „Das Ergebnis ist extrem zufriedenstellend für uns. Es war schwer, aber verdient. In den ersten 15 Minuten haben wir noch überhastet gespielt, die erste Möglichkeit von Patrick Herrmann hat uns dann aber Vertrauen gegeben. Wir wollten uns nicht auf der knappen Führung ausruhen, sondern einen zweiten Treffer nachlegen. Das hat zwar nicht geklappt, aber wir haben weiter sehr gut verteidigt. Nun müssen wir Mainz schlagen, das ist unsere Hauptaufgabe“, blickt Favre im Rennen um die Europapokal-Plätze voraus.

Das könnte Sie interessieren:

Borussia Dortmund: Mateu Morey erfolgreich operiert

Weitere Behandlung wird nach Ablauf der ersten Heilungsphase festgelegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.