Startseite / Fußball / 3. Liga / Preußen Münster: N’Diaye weiter Co-Trainer

Preußen Münster: N’Diaye weiter Co-Trainer

Assistent von Ralf Loose verlängert bis 2016 – Auch Torwart-Trainer Alex Ogrinc soll bleiben.

Babacar N’Diaye (Foto) hat seinen Vertrag als Co-Trainer des SC Preußen Münster um zwei weitere Jahre bis zum 30. Juni 2016 verlängert. Er folgt damit dem Beispiel seines Cheftrainers Ralf Loose, der bereits am Dienstag ein neues Arbeitspapier unterzeichnete.

„Babacar ist mittlerweile eine feste Größe und Identifikationsfigur in unserem Verein. Er ist ein starkes Bindeglied zwischen der Mannschaft und dem Trainerstab“, freut sich Sportvorstand Carsten Gockel über die weitere Zusammenarbeit mit dem 40-Jährigen. „Es ist schön, dass mir der Verein auch weiterhin das Vertrauen schenkt und wir den eingeschlagenen Weg gemeinsam weitergehen werden. Es ist für mich eine große Herausforderung, die ich sehr gerne annehme“, ist der ehemalige Torjäger Babacar N‘Diaye froh, das Team auch in den kommenden Jahren zu begleiten.

Der B-Lizenz-Inhaber arbeitet bereits seit der Saison 2012/13 als Co-Trainer bei den Adlerträgern, nachdem er seine aktive Laufbahn als Fußballprofi an der Hammer Straße beendet hatte. Auch Torwarttrainer Alexander Ogrinc möchten die Preußen über das Saisonende hinaus binden. Ihm liegt ein entsprechendes Angebot vor.

Das könnte Sie interessieren:

SC Wiedenbrück leiht BVB-Talent Maik Amedick aus

19-Jähriger läuft bis zum 30. Juni 2023 für West-Regionalligisten auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.