Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Preußen Münster: Siegert für drei Spiele gesperrt

Preußen Münster: Siegert für drei Spiele gesperrt

Mittelfeldspieler verpasst damit den Auftakt der kommenden Saison.

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat Mittelfeldspieler Benjamin Siegert vom Drittligisten Preußen Münster im Einzelrichterverfahren nach Anklageerhebung durch den DFB-Kontrollausschuss wegen eines rohen Spiels gegen den Gegner mit einer Sperre von drei Meisterschaftsspielen der 3. Liga belegt. Darüber hinaus ist Siegert bis zum Ablauf der Sperre auch für alle anderen Meisterschaftsspiele seines Vereins gesperrt. Siegert war in der 58. Minute des Drittligaspiels bei den Stuttgarter Kickers (1:1) am 26. April 2014 von Schiedsrichter Alexander Sather (Grimma) des Feldes verwiesen worden. Er fällt damit für die restlichen beiden Partien dieser Saison und das erste Punktspiel der kommenden Spielzeit 2014/2015 aus.

 

Das könnte Sie interessieren:

Hertha BSC: Sofortige Trennung von Aufsichtsrat Jens Lehmann

Nach rassistischer WhatsApp-Nachricht des Ex-Nationaltorhüters.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.