Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / Neppes Traumtor lässt Aachen gegen KFC jubeln

Neppes Traumtor lässt Aachen gegen KFC jubeln

Uerdingen steht nach dem 0:1 als sportlicher Absteiger fest.

Zum Abschluss des 35. Spieltages in der Regionalliga West behielt Alemannia Aachen im Duell der ehemaligen Bundesligisten gegen den KFC Uerdingen 1:0 (1:0) die Oberhand und stellte den Anschluss an die einstelligen Tabellenplätze her. Die Krefelder stehen als sportlicher Absteiger fest.

Quasi mit dem Pausenpfiff leitete Marco Neppe (45.) den siebten Heimsieg für die von Peter Schubert trainierte Alemannia ein. Der Mittelfeldspieler erzielte vor 5800 Besuchern im Tivoli-Stadion mit einem sehenswerten Seitfallzieher aus rund 16 Metern sein erstes Saisontor.

Uerdingen musste nach dem Halbfinal-Aus im Niederrheinpokal durch ein 0:1 beim Oberligisten TV Jahn Hiesfeld am Mittwoch nun die erste Liganiederlage seit dem Amtsantritt von Trainer Murat Salar (zuvor 0:0 gegen die U 23 von Fortuna Düsseldorf) hinnehmen. Ein sicherer Nicht-Abstiegsrang ist nun uneinholbare sieben Punkte entfernt.

Das könnte Sie interessieren:

Nach Drittliga-Abstieg: Zukunft des KFC Uerdingen 05 weiter offen

Krefelder Traditionsverein äußert sich zum Stand der Planungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.