Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / Viktoria Köln darf vom DFB-Pokal träumen

Viktoria Köln darf vom DFB-Pokal träumen

Nach 5:2 in Alfter wartet im Mittelrheinpokal-Finale Wegberg-Beeck.

Der West-Regionalligist FC Viktoria Köln steht im Finale um den Mittelrheinpokal und darf damit weiterhin vom Einzug in die Hauptrunde des DFB-Pokals träumen. Die Mannschaft von Trainer Claus-Dieter „Pele“ Wollitz (Foto) setzte sich in ihrem Halbfinale beim Mittelrheinligisten VfL Alfter 5:2 (1:1) und trifft damit im Endspiel auf den FC Wegberg-Beeck. Der Tabellenzweite der Mittelrheinliga hatte das erste Halbfinale bei Viktoria Arnoldsweiler 4:2 (3:2) gewonnen. Für die Viktoria trafen in Alfter Fatih Candan (2) sowie die eingewechselten Marcus Steegmann (2) und Mirco Born.

 

Das könnte Sie interessieren:

VfB Homberg: Saison-Aus für Jeffrey Malcherek besiegelt

24-jähriger Innenverteidiger hat sich Kreuzbandriss zugezogen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.